Stimmungsbarometer zur Vorbereitung des 125. Jubiläums des RTV

Jubiläumsturniere im RTV

 
Wir sind alle aufgeregt – alle Mitglieder im Rendsburger Tennisverein von 1894 e. V. fiebern der Jubiläumswoche entgegen. Ich glaube, am meistens fiebert der Vorstand, der, wie in jedem Verein, die globale Verantwortung hat. Ich habe die Verantwortung für die Vorbereitung der Jubiläumswoche übernommen. Dazu haben wir 5 Arbeitsgruppen mit den Zuständigkeiten Fest, Sport, Öffentlichkeitsarbeit, Clubanlage und Finanzen gebildet. Ich war positiv überrascht, wie schnell sich aktive Spieler in die einzelnen Gruppen angemeldet haben und seit mehr als einem Jahr eifrig mitarbeiten.

Jede Gruppe konnte ihre Wünsche und Ideen einbringen und daraus haben wir ein Gesamtkonzept gebastelt. Wir konnten die Kosten errechnen und uns dann fragen, wie wir einen so einen hohen Betrag finanzieren können. Natürlich muss jedes Mitglied einen Eigenbeitrag einbringen, aber den Löwenanteil wollten wir gem. Finanzplan durch Einwerben von Anzeigen erwirtschaften. Wir haben das Glück, einen Profi für die Erstellung von Magazinen in unseren Reihen zu haben. Daher konnten wir mit konkreten Ideen an die Unternehmen in Rendsburg herantreten und Anzeigen verkaufen. Wichtig ist es immer wieder, dass eine solche Aufgabe nicht auf den Schultern von ein bis zwei Mitgliedern „hängenbleibt“, sondern auf viele Schultern verteilt werden kann. So geschehen kann ich erfreulich feststellen, dass bei uns eine gute Kameradschaft herrscht und daher viele Mitglieder im Verkauf von Anzeigen aktiv waren.
Als Koordinator für das Jubiläum bin ich sehr dankbar, dass wir noch vor der Hauptversammlung des Vereins Ende Februar festhalten können, dass die Finanzierung der Festwoche gesichert ist. Uns fällt ein Stein vom Herzen – Ziel Nr. 1 ist erreicht.

Aber wir haben weitere Wünsche. Die Plätze 3 und 4 sind über 40 Jahre alt und bedürfen dringend einer Rundumerneuerung, wenn wir weiter den Punktspielbetrieb aufrechterhalten wollen. Die Kosten schätzen wir auf € 30.000 – so viel Eigenkapital können wir nicht aufbringen. Aber wir haben 125 Jahre einen Beitrag für die Rendsburger Sportscene geleistet und sind auch heute in der Jugendarbeit und Integration von Migranten aktiv tätig. Wir leisten einen Beitrag für das soziale Wohlbefinden in unserer Stadt. Daher haben wir beschlossen, weitere Unternehmen anzusprechen, um auf die gute Werbemöglichkeit in unserem Magazin aufmerksam zu machen. Das Ziel Nr. 2, Schaffung eines Teils des Eigenkapitals für den Platzbau – erreichen wir hoffentlich auch und danken schon heute den in unserer Region tätigen Unternehmen für die tolle Unterstützung.
Wir würden uns sehr freuen, insbesondere Sie, lieber Leser, in unserer Jubiläumswoche vom 24.8. bis 31.8.19 auf unserer Clubanlage begrüßen zu können. Wir zeigen Turniertennis und eine Ausstellung „Tennis damals“. Herzlich willkommen!

Ihr
Ingo Fuchs