125 Jahre RTV

Nach 2-jähriger Vorbereitungszeit war es endlich soweit. Der Rendsburger Tennisverein 1894 ist der älteste Tennisverein in Schleswig-Holstein und wollte mit einer Festwoche vom 24.8.-31.8.2019, sein 125-jähriges Bestehen gebührend feiern. Viele Arbeitsgruppen waren an der Vorbereitung beteiligt. So hat Ingo Fuchs federführend unsere Finanzen im Auge behalten und die Verantwortung für die Vorbereitung der Jubiläumswoche übernommen. Die Gruppe Öffentlichkeitsarbeit hat neben der Fortführung der Chronik und der Erstellung der RTV Jubiläumsausgabe auch den Kontakt mit der Presse gehalten. Der Festausschuss hat das große Abschlussfest, aber auch die tägliche Verköstigung und das Catering des Empfangs geplant. Natürlich durfte der sportliche Teil nicht fehlen und so wurden ein Prominententennis, ein Mixed Turnier und ein Damen- und Herrendoppel Turnier organisiert.

In einer auf Hochglanz gebrachten Clubanlage wurde die Festwoche am 24.8.19 bei strahlendem Sonnenschein und mehr als 100 Gästen mit einem offiziellen Empfang im Festzelt eröffnet.
Mit einem Rückblick über die Entstehung und den Werdegang unseres Vereins und kleinen Anekdoten begrüßte unser 1. Vorsitzende Manfred Marschall unsere Gäste.

Ehrengäste wie
die Kreispräsidentin Dr. Juliane Rumpf,
der Rendsburger Stadtpräsident Thomas Krabbes,
der Präsident des Tennisverbandes S-H Dr. Frank Intert sowie
der Beauftragte für Integrationsarbeit des Kreissportverbandes Dieter Windeler
haben mit ihren Beiträgen über Vereinsleben, Sport und Tennis zum Gelingen des Empfangs beigetragen. Der Stadtpräsident überreicht uns als Geschenk die Rendsburger Stadtflagge, die er sogleich mit unserem 1. Vorsitzenden an dem neuen Flaggenmast hisste.

Für gute Laune und die musikalische Untermalung sorgten die „Papa Hiebers Dixie Schieber“. Udo Hieber ist langjähriges Mitglied im RTV und hat mit seinen Bandkollegen die Gäste begeistert. Für das leibliche Wohl und ausreichend Getränke sorgten unsere unermüdlichen Helferinnen und Helfer.

Ein weiteres Highlight war die von der Gruppe Öffentlichkeitsarbeit gestaltete Ausstellung im Vereinsheim mit dem Thema „Tennis damals“. Viele Utensilien, wie Holzschläger, Pokale und Kleidungsstücke wurden uns zur Verfügung gestellt und unsere Vereinsgeschichte mit Bildern aus unserer Chronik dargestellt.
Aber es wurde nicht nur gefeiert, es sollte ja auch eine Sportwoche werden und so konnten sich die Gäste gleich an einem Prominentenmatch erfreuen, das von Holger Thiessen launig moderiert wurde. Die Akteure Andreas Breitner/Rainer Karstens und Jürgen Muhl/Helmut Pannek wurden angefeuert und gute Aktionen mit reichlich Beifall belohnt.

Anschließend wurde es noch ernst, die Damen des RTV absolvierten ihr letztes Punktspiel für die Saison 2019 gegen den Wittenseer SV. Mit ihrem Unentschieden wurden sie Gruppensieger und schafften den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. So fand ein schöner und erfolgreicher Tag mit einem Grillabend einen würdigen Abschluss.

Mit einem Mixed Doppelturnier wurde am Sonntag der sportliche Teil fortgesetzt. Die hervorragende Organisation und Auslosung der Paarungen übernahm unser Sportwart Uwe Kreuschmer- König. Um 9:30 Uhr trafen sich 16 Spielpaare. Nach einer kurzen Begrüßung ging es schon auf die Plätze. Gespielt wurde jeweils ein langer Satz. Nach spannenden Spielen gewannen Corinna Caspar und Elmar Sick die Hauptrunde während Silke Jöhnk und Rüdiger Pagel die Trostrunde für sich entschieden. Der schöne Sommerabend mit Gegrilltem und Getränken lud zu interessanten Gesprächen ein, die von einem harten Kern bis spät in die Nacht an unserer Bar fortgesetzt wurden.

Der Montag stand dann ganz im Zeichen der Jugend. Zusammen mit unserem Trainer von Estess und unserer Jugendsportwartin Blandine Ferron-Thöming gab es Training, kleine Tennismatche und viel Spaß. Bei diesem bunten Nachmittag wurde hoffentlich allen Interessen Rechnung getragen.

Am Dienstag begannen die Spiele im Damendoppel. Leider hatten sich nur 5 Paare angemeldet. Um trotzdem für zahlreiche Spiele zu sorgen, hatte sich unser Sportwart für den Modus jeder gegen jeden entschieden. Karin Detlefs und Frauke Jeswein haben souverän ihre Gruppenspiele gewonnen und waren die verdienten Siegerinnen.
16 Paare traten zum Herrendoppel Turnier an. Die Vorrundenspiele begannen am Donnerstag. Für die Verlierer der ersten Spiele war das Turnier aber noch nicht zu Ende, sie konnten ihr Können in der Trostrunde erneut unter Beweis stellen. Das Endspiel dieser Runde gewann die Paarung Gerhard Hofmann und Reinhard Arndt aus Felde.

Samstag fanden die Spiele der Hauptrunde statt. Beim Endspiel Struck / Passig (Rotenhof) gegen Westphal / Thomsen konnten nach einem spannenden Match mit vielen guten Ballwechseln Bernd Struck + Markus Passig als Sieger den Platz verlassen.

Mit einer Abschlussfeier und griechischem Buffet für Mitglieder, Freunde und Gäste ging dann eine großartige Festwoche zu Ende. Im Zelt heizte der DJ Finn Schröder den Gästen kräftig ein und die Lose für die Tombola mit vielen tollen Preisen fanden reißenden Absatz. Wir werden uns alle noch lange an diese Woche erinnern, die ohne die tatkräftige Mithilfe und das Engagement unserer Mitglieder und Helfer in dieser Form nicht möglich gewesen wäre.

Regina Fredrik